Beiträge mit Tag ‘Jamsession’

Home is where the Art is – oder „HomeArt”, wie sie von ihren Fans oft liebevoll genannt wird – ist die Open-Stage der Stadt Regensburg für alle Sparten junger Kunst und Kultur. Seit Jahren lockt die Veranstaltungsreihe, die 2015 zusammen mit dem Künstler Lars Smekal entwickelt wurde regelmäßig eine erstaunliche Anzahl junger Künstlerinnen und Künstler sowie Zuschauerinnen und Zuschauer ins W1, dem städtischen Zentrum für junge Kultur. Das kurzweilige Format, das entspannte Setting mit Wohnzimmeratmosphäre sowie die ungezwungene Moderation sorgen dafür, dass sich Kulturschaffende und Kulturinteressierte auf Augenhöhe begegnen. Die Auftretenden dürfen sich frei fühlen von jeglichem Druck, eine komplett durchinszenierte Show abliefern zu müssen und können zugleich ihre Kunst einem wohlwollenden Publikum präsentieren. Hier darf Neues ausprobiert oder erste Bühnenerfahrungen gesammelt werden. Aber auch bekannte Gesichter aus der Regensburger Kulturlandschaft sind immer wieder Teil des Programms, zeigen ihr Können und geben Einblick in ihre aktuellen Werke, Projekte und Ideen. Die begleitenden Gespräche mit dem Moderationsteam Flora Pulina und Sebastian Schillallis ermöglichen es dem Publikum, die Künstlerinnen und Künstler auf einer ganz eigenen, persönlichen Ebene kennen zu lernen und ungewohnte Einblicke in ihr Schaffen, ihren Werdegang oder ihre Inspirationen zu erhalten. Bei jedem HomeArt-Abend gibt es fünf bis sechs Auftritte, bestehend aus einer kurzen Vorstellung sowie ca. 10 Minuten Darbietung. Die Auftritte werden einerseits vorab durch das W1 kuratiert aber natürlich sind auch spontane Auftritte möglich. Wer Interesse hat aufzutreten, kann sich unter Angabe von geplanter Darbietung, Telefonnummer, Alter, möglicher Termine sowie ggf. Bedarf an Technik und sonstiger Rahmenbedingungen per Mail an jungekultur@regensburg.de bewerben.

43. Bayerisches Jazzweekend 2024

Vom 4. bis 7. Juli 2024 heißt es wieder „Jazz in der Stadt, eine Stadt im Jazz!“ Am Bayerischen Jazzweekend verteilen sich zahlreiche große Bühnen und kleine Schauplätze auf die Regensburger Innenstadt sowie die Gemeinden Kallmünz und Wenzenbach. Vom Jazzclub im Leeren Beutel zum urigen Biergarten, vom italienischen Restaurant zum atmosphärischen Innenhof, vom Schiffsanleger am Marc-Aurel-Ufer bis hin zum Thon-Dittmer-Palais werden 14 Orte bespielt, die vier Tage lang die Stadt pulsieren lassen. Über 100 Bands und Combos präsentieren die Vielseitigkeit des Jazz. Das Jazzweekend ist kostenlos.

Home is where the Art is

In der gemütlichen Atmosphäre des Kulturcafés heißt es wieder „Bühne frei!“ für Musik, Sprachkunst, Tanz, Theater, Film, Comedy, Kunst oder Zauberei – erlaubt und willkommen ist alles, was im Rahmen des Formats denk- und machbar ist!

Beat Bank

Die zusammen mit dem M26 gewachsene Veranstaltung rückt das kreative Schaffen von Musikproduzenten und Musikproduzentinnen in den Mittelpunkt des Abends.

Home is where the Art is

In der gemütlichen Atmosphäre des Kulturcafés heißt es wieder „Bühne frei!“ für Musik, Sprachkunst, Tanz, Theater, Film, Comedy, Kunst oder Zauberei – erlaubt und willkommen ist alles, was im Rahmen des Formats denk- und machbar ist!

Home is where the Art is

In der gemütlichen Atmosphäre des Kulturcafés heißt es wieder „Bühne frei!“ für Musik, Sprachkunst, Tanz, Theater, Film, Comedy, Kunst oder Zauberei – erlaubt und willkommen ist alles, was im Rahmen des Formats denk- und machbar ist!

Home is where the Art is

In der gemütlichen Atmosphäre des Kulturcafés heißt es wieder „Bühne frei!“ für Musik, Sprachkunst, Tanz, Theater, Film, Comedy, Kunst oder Zauberei – erlaubt und willkommen ist alles, was im Rahmen des Formats denk- und machbar ist!

Home is where the Art is

In der gemütlichen Atmosphäre des Kulturcafés heißt es wieder „Bühne frei!“ für Musik, Sprachkunst, Tanz, Theater, Film, Comedy, Kunst oder Zauberei – erlaubt und willkommen ist alles, was im Rahmen des Formats denk- und machbar ist!

Home is where the Art is

In der gemütlichen Atmosphäre des Kulturcafés heißt es wieder „Bühne frei!“ für Musik, Sprachkunst, Tanz, Theater, Film, Comedy, Kunst oder Zauberei – erlaubt und willkommen ist alles, was im Rahmen des Formats denk- und machbar ist!

Kulturmontag im Dezember

Kulturmontag am 4. Dezember: Ein Abschiedsfest zum Jahresende mit kreativer Vielfalt

Am 4. Dezember 2023 findet unter dem Motto „The party is over“ der letzte Kulturmontag im Degginer statt. Die Künstlerinnen Tanja Riebel und Lisa Langbein bieten kreative Aktivitäten, begleitet von den elektronischen Klängen von Synth-Tech Duo CM4K und Roli1984. Der Kulturmontag beginnt um 19 Uhr im Degginger, Wahlenstraße 17. Der Eintritt ist kostenlos.

drin