Beiträge mit Tag ‘Podium’

Das Event “Tiger der TechBase” bietet eine Bühne für Innovation und Kreativität. Start-ups stehen im Rampenlicht, präsentieren ihre Geschäftsideen und werden von einer erfahrenen Jury bewertet. Sollte dir nun die TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ im Kopf schweben, ordnest du das Format richtig ein. Es ist eine einzigartige Gelegenheit konstruktives und ehrliches Feedback zu erhalten, das Gold wert ist. Außerdem wird es ab diesem Jahr einen Preis geben … Bei “Tiger der TechBase” geht es nicht nur um die Präsentation – es geht um eine Erfahrung, die inspiriert und motiviert. Du willst im Publikum dabei sein und als Zuhörer:in profitieren? Dann melde Dich hier kostenfrei bis zum 08. Juli an. Mache dich bereit für einen Abend voller Energie und Leidenschaft für Innovationen. Anmeldelink: https://eveeno.com/tigerimtheater

Podiumsdiskussion: Liegt die Zukunft der Zeitzeugenschaft im Digitalen?

Nur noch wenige, hochbetagte Überlebende der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft können heute von ihren Erfahrungen berichten. Deshalb wird die Frage immer drängender, wie die Lücke, die die Zeitzeug*innen hinterlassen, gefüllt werden kann. Viel Hoffnung wird daher auf digitale Möglichkeiten gesetzt, etwa Hologramme oder Virtual Reality-Anwendungen, die den direkten Kontakt mit Überlebenden simulieren oder das Eintauchen in die Geschichte versprechen. Sie sollen eine unmittelbare, emotionale, authentische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ermöglichen.

Täterwissen: NS-Belastete als Zeitzeug*innen der historischen Forschung in der frühen Bundesrepublik

Die frühe Aufarbeitung der Jahre 1933 bis 1945 unmittelbar nach dem Krieg stand vor dem Problem, dass viele Aktenbestände aus der NS-Zeit für die westdeutsche Forschung zunächst nicht zur Verfügung standen. Viele Historiker*innen waren daher darauf angewiesen, durch Interviews mit ehemaligen NS-Funktionären Einblick in die inneren Organisationsabläufe des Regimes zu erlangen.

Int. Kurzfilmwoche Regensburg: Lago Film Fest und Clermont-Ferrand Short Film Fest im Talk

Dieses Jahr haben wir zwei Gäste internationaler Kurzfilmfestivals bei uns und möchten mit ihnen ins Gespräch kommen, Hintergründe und Gründungsmythen erfahren sowie neue Visionen und Schwerpunkte entdecken. Carlo Migotto hat das Lago Film Fest in Norditalien mitgegründet und prägt es immer noch. Das Festival am See findet mittlerweile Open Air statt und ist eine kleine Oase für den perfekten Kurzfilmurlaub. Welche Kultur- und Kreativ-Pläne er für die ländliche Region hat und was es mit dem ‚Capital of Independent Cinema‘ auf sich hat, wird er uns erzählen.

drin