Beiträge mit Tag ‘Tanz’

Lindy Hop ist ein lebendiger und energetischer Tanz, der in den späten 1920er in den USA entstand. Er entwickelte sich aus einer Fusion verschiedener afroamerikanischen Tanzstile. Mit seiner charakteristischen Kombination aus Schwung, Improvisation und explosiver Energie spiegelt Lindy Hop den Geist der Swing-Ära wider. Ursprünglich in den Ballrooms von Harlem, New York, beheimatet, wurde Lindy Hop zu einem Symbol der kulturellen Vielfalt und des Gemeinschaftsgefühls in einer Zeit des sozialen Wandels. Heute erlebt dieser Tanz eine weltweite Renaissance, da er Menschen jeden Alters und Hintergrunds zusammenbringt, um die Freude an der Musik und der gemeinsamen Bewegung zu feiern. Also raus aus dem Alltagstrott und rein ins Swingabenteuer! Der Tanz bringt deine Sohlen zum Glühen und lässt dein Herz im Rhythmus des Swing schneller schlagen. Vergiss steife Haltung auf der Tanzfläche, hier regiert die Freiheit des Ausdrucks. Tauch ein in die Welt des Lindy Hop, wo sich Beats und Bewegungen vereinen, um dich zum Strahlen zu bringen. Schnapp dir deine Tanzschuhe und schwing dich ins Abenteuer – sei Teil einer Community, die die Tanzfläche rockt! I’ve never seen a Lindy Hopper who wasn’t Smiling! – Frankie Manning
  • Wann? —>   Jeden Dienstag um 18:15 Uhr
  • Wo? —>   Tanzstudio Swingmaniacs, im Untergeschoss der Puricellistraße 40, 93049 Regensburg
  • Wieviel? —>   Kostenlose Teilnahme, wenn du das erste Mal dabei bist!
  • Was brauchst du? —>   Saubere Indoorschuhe, bequeme Kleidung
  • „Aber ich kann nicht tanzen!“ —> Deshalb lernst du es bei uns! 🙂
  • Keine Anmeldung nötig. Komm einfach vorbei!

Künstlerisch-performative Erinnerungsarbeit. Workshop zu Ausgrenzung und Verfolgung im NS

An den beiden Wochenenden 7./8./9. Juni und 6./7. Juli werden bei zwei Workshops Konzepte und Ideen einer künstlerisch-performativen Erinnerungsarbeit mit verschiedenen Mitteln (Bewegung, Theater, Musik, Film bzw. allem, was die Teilnehmer*innen einbringen möchten) erforscht – in Auseinandersetzung mit wenig bekannten Orten der NS-Zeit in Regensburg. Wie können diese Orte durch körperlich-künstlerische öffentliche Auseinandersetzung wieder ins Bewusstsein der Stadt gerückt werden?

Capoeira

Bewegung, Musikalität und Dialog im brasilianischen Kampfsport mit Souvenir Destell

drin