Beiträge mit Tag ‘Vernissage’

Sa 4.2.23 um 14 Uhr im Kaufladen für Erwachsene mit Kunstparkbezug präsentiert „Zaunpanorama“ vom Fvfu-uüiUF.e.V. Praktikanten Jakob Jordan im Kaufladen für Erwachsene. // Öffnung des Hintereingangs zum Kaufladen // Review Rahmenplan Innerer Osten von Jakob Friedl // Partie mit DJ B-Plan 19 // Bio Bratkartoffeln & Drinks https://parkversorgung.de/zaunpanorama/
Zaunpanorama
 
Billie Eilish

Zwischennutzung im „M26“: „We threw a party oder The tears are still trippin’“

Das Zwischennutzungsprojekt „M26“ in der Maximilianstraße 26 wird am Samstag, den 8. Oktober 2022 um 17 Uhr mit dem Eröffnungsevent und der gleichnamigen Ausstellung „We threw a party oder The tears are still trippin´“ belebt. Unter der Kuration von Jonas Höschl wird das „M26“ zu einem Schauraum der zeitgenössischen Fotografie und Medienkunst und Plattform des Dialogs zwischen Pop- und Subkultur, Zeitgeist und Gesellschaftskritik.
Die Ausstellung geht bis Sonntag, den 23. Oktober 2022. Die Öffnungszeiten sind immer mittwochs bis sonntags jeweils von 15 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Rescue & Shelter Open-Air

Der gemeinnützige Verein Sea-Eye und die Arbeitsgruppe Bürger*innenasyl (BüSyl) veranstalten am 10. September 2022 ein Benefizfestival auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Leopold-Kaserne in Regensburg. Neben viel Musik gibt es auch eine Kunstausstellung, eine Fotodokumentation über Seenotrettung sowie eine Videoinstallation.

Beginn um 15 Uhr; Ende 1 Uhr nachts.

Credit: Katharina Tenberge-Holzer

„What my eyes cannot see“ von Katharina Tenberge-Holzer und Simone Elliott

Der Kunst-, Kultur- und Ideenraum „neunkubikmeter“ in der Pustetpassage nimmt ab Dienstag, den 6. September 2022 eine neue Gestalt an. Zu sehen sind dann zwei künstlerische Positionen im Dialog: Die Foto-Künstlerin Katharina Tenberge-Holzer und die Tänzerin und Choreografin Simone Elliott gehen erstmals eine Kooperation ein und nähern sich wechselseitig an. Dabei lassen sie die Grenzen zwischen Fotografie und Tanz verschwimmen und thematisieren den Kampf zwischen Mensch und Natur im städtischen Raum.

drin