Beiträge mit Tag ‘Weltanschauung’

Unsere PLK soll ja abgerissen werden. Finden wir nicht unbedingt, aber sagt man ja so, wenn man denkt, dass was unausweichlich ist, wie das Wetter oder so. Jedenfalls erinnert uns der voranschreitende Abriss jenseits des Bauzaunes jeden Tag daran. Erst Häuser, dann Trümmer, dann Erdlöcher, dann was? Beim Bausubstanz geht’s uns um unsere Gebäude, um das Viertel drum herum, um den Umgang mit Gebautem, um die Stadtentwicklung und Visionen, wie wir Menschen uns die Welt machen widewie sie uns gefällt. Naja es gefällt ja nie allen, egal was man macht. Aber unsere Veranstaltungen kommen normalerweise gut an. Wie soll es mit uns weitergehen, wenn wir ausziehen müssen und wie soll es mit dem Viertel weitergehen, wenn wir weg sind? Wenn es im Kasernenviertel keine Kasernen mehr gibt, wohin dann mit dem Kulturviertel? Gibt es Platz für Kultur in/m neu geplanten Quartier/en? Viele Fragen haben wir und wie so üblich in der zeitgenössischen Kunstwelt werden die erstmal nur gestellt, aber eigentlich wollen wir ja auch Antworten, oder? Vielleicht finden wir ja was raus, oder wir tragen die Fragen so lange mit uns rum bis wir die Antworten, die wir sehen wollen selbst liefern oder wozu das Ganze? Ihr könnt mitreden und mitgestalten, oder es zumindest versuchen, zum Beispiel am 12. und 13.5., da holen wir diese Fragen aus der form- und ahnungslosen Grübelei heraus und versehen sie mit einer Ballung an Form und Ausdruck, anhand derer man Verhandeln kann. Und dabei haben wir auch noch Spaß. Zusammen. Gut, oder?
Bausubstanz Ausstellung auf dem gesamten Gelände mit:
Martin Karl, Kufieta, ufo teile, Heike Bildhauer und Enno Lehmann, Karl Iaro, Sebastian Strobl, Margrit Hohenberger, Lena Schabus, A-r00m, Jakob Friedl, Clara Artz, Slatka Art, Osama Abbas, Nikolaus Kreuzer, und weiteren…

Vernissage 12.5. 17:00 Uhr 13.5. 14:00 – 24:00 Uhr 15.-19.5. 16:00 – 18:00 Uhr

Programm am 12.05.:

17:00 Vernissage Lehmhaus bauen mit 1001 Schule für die Zukunft 19:00 live Musik von Laser Gnu Show und 20:30 Rote Rakete

Programm am 13.05.:

15:00 Workshop zum sorgenden Quartier mit Miriam Kreuzer Lehmhaus bauen mit 1001 Schule für die Zukunft 16:30 offener Stuhlkreis zum Mitreden 18:00 Tokyo Lab – soundscapes & drones 20:00 live Musik von Køndør 21:30 Jeffk, auf Tour mit ihrem neuen Album TAR Beim offenen Stuhlkreis zum Mitreden können sich alle interessierten Besucher in ein Gespräch einbringen, bei dem offene Fragen gestellt und beantwortet werden können. Auch Teil der Runde sind Experten aus der Stadt und Architektur.

DER VERMESSENE MENSCH

Als im Zuge der “Deutschen Kolonial-Ausstellung” eine Delegation von Herero und Nama aus “Deutsch-Südwestafrika” nach Berlin reist, entwickelte der ehrgeizige Ethnologie-Doktorand Alexander Hoffmann (Leonard Scheicher) ein intensives Interesse an den Herero und Nama – und widerspricht nach den Begegnungen und Gesprächen mit ihnen der gängigen evolutionistischen Rassentheorie. Doch auch er überschreitet moralische Grenzen, als er einwilligt, seinem Berliner Professor (Peter Simonischek), Schädel und Skelette von toten Herero zum Zwecke der Forschung zu schicken…

DER VERMESSENE MENSCH

Als im Zuge der “Deutschen Kolonial-Ausstellung” eine Delegation von Herero und Nama aus “Deutsch-Südwestafrika” nach Berlin reist, entwickelte der ehrgeizige Ethnologie-Doktorand Alexander Hoffmann (Leonard Scheicher) ein intensives Interesse an den Herero und Nama – und widerspricht nach den Begegnungen und Gesprächen mit ihnen der gängigen evolutionistischen Rassentheorie. Doch auch er überschreitet moralische Grenzen, als er einwilligt, seinem Berliner Professor (Peter Simonischek), Schädel und Skelette von toten Herero zum Zwecke der Forschung zu schicken…

drin